Seitenanfang
Ein Hecht lauert auf Beute
Die Lippe bei km 97-6
Ein Quappen-Brütling
Am Offlumer See


Willkommen beim Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V.



Gemeinsame Pressemitteilung
LFV Westfalen und Lippe e. V. und angeln-in UG

Westdeutsches Kanalnetz, Lippe und Seen online –
Orientierung für Angler am Gewässer!


Mit einer zukunftsweisenden Kooperation starten der Landesfischereiverband Westfalen und Lippe mit seinen 68.000 Mitgliedern und der App-Dienstleister angeln-in in die Herbstsaison.

Der Verband bringt seine Fischereirechte an eigenen Gewässern und Pachtgewässern, darunter das gesamt westdeutsche Kanalnetz und weite Strecken der Lippe in die Smartphone-App ein, die bislang hauptsächlich Gewässer im westlichen Niedersachsen abbildet.

In der App werden unter Bezugnahme auf den eigenen Standort die Angelstrecken sowie Einschränkungen und die geltenden Regelungen angezeigt. „Mit dieser technologischen Hilfe sollen die Angler sich am Wasser besser zurechtfinden und die Angelfischerei in dem sicheren Gefühl genießen können, sich an einer zugelassenen Strecke zu befinden. Aufgrund der z. T. komplizierten Verhältnisse, vor allem an der Lippe, war dies vorher nicht immer einfach", so der Geschäftsführer des Landesfischereiverbandes Dr. Michael Möhlenkamp.
 

Von Anglern für Angler!

 

  




Der LFV-Gummifisch in Verbandsfarben – ohne schädliche Weichmacher und regional produziert.

 
Eine gesunde natürliche Umwelt ist uns Anglern eine Herzensangelegenheit und die Grundlage für unsere Passion. Als Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V. finden wir es wichtig, diese Bemühungen für Natur und Umwelt zu fördern. Positive Entwicklungen zu unterstützen, die einen Unterschied machen, gehören sicher auch dazu. Weniger Schadstoffe, keine langen Transportwege - Dinge die wichtig sind und Beachtung finden sollten. Wenn, wie in diesem Fall, die Fängigkeit der Köder anderen Alternativen mit einer schlechteren Ökobilanz in nichts nachstehen, sollte die Entscheidung klar sein.

Für uns Angler sind solche positiven Entwicklungen bei den Angelgeräten wichtig, unterstützen uns diese doch in den Bemühungen für unsere Natur und Umwelt. Als Landesfischereiverband halten wir es für unsere Pflicht, weiterhin für Produkte Position zu ergreifen, die unsere Grundsätze unterstützen. Darüber werden wir auch zukünftig aktiv informieren.

In unserem Webshop gibt es das Set mit 6 LFV-Gummifische für 6,50 €.

Zum Webshop ...

Erstellt am: 08.11.2021


Der Hering (Clupea harengus) bleibt auch im Jahr 2022 Fisch des Jahres

Pressemitteilung DAFV vom 01.12.2021

Quelle: DAFV, Eric Otten

Bonn/Berlin, 01. Dezember 2021: Der Deutsche Angelfischerverband e.V. (DAFV) hat sich in Abstimmung mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) dazu entschlossen, den atlanti-schen Hering (Clupea harengus) im Jahr 2022 nochmals als Fisch des Jahres zu benennen.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 01.12.2021


Koalitionsvertrag – Anglerinnen und Angler erfahren Wertschätzung

Pressemitteilung des DAFV vom 25.11.2021

Quelle: DAFV

In einem 160-seitigen Koalitionsvertrag haben die Parteien SPD, FDP und DIE GRÜNE ihre zukünftigen Schwerpunkte und Ziele vorgestellt.

Erstmalig werden die Anglerinnen und Angler in Deutschland und ihre Arbeit im und am Gewässer positiv hervorgehoben. Der naturschutzfachliche Beitrag erfährt Anerkennung. Die Leistung der organisierten Angler für den Natur- und Artenschutz findet somit erstmalig in dieser Deutlichkeit den Weg in einen Koalitionsvertrag.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 26.11.2021


Quappenmeldungen auch über LFV Internetseite

Die Ausnahmegenehmigung zum Fang von Quappen ist an die Dokumentation der Fänge geknüpft. Zur Erfassung der geangelten Quappen wurde die Quappen-App entwickelt, um die unkomplizierte Meldung direkt vom Wasser aus zu ermöglichen. Für Fänger und Fängerinnen ohne Smartphone gibt es jetzt auch die Möglichkeit Fänge über die LFV Internetseite zu melden. Mit der Eingabe ihres Fanges unterstützen sie die Zukunft der Quappe als beangelbaren Fisch in unseren Gewässern. Wir wünschen Petri Heil!

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 18.11.2021


Reaktion auf ICES Empfehlung zur Schließung aller Aalfischereien

Gemeinsamer Aufruf des Deutschen Fischerei-Verbandes (DFV), des Verbandes der Deutschen Binnenfischerei und Aquakultur (VDBA), des Deutschen Angelfischer-verbandes (DAFV) und der Initiative zur Förderung des Europäischen Aals (IFEA) zur Weiterführung der Maßnahmen zur Wiederauffüllung des Europäischen Aalbestandes

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 16.11.2021


ICES empfiehlt pauschales, europaweites Fangverbot für den Europäischen Aal

Pressemitteilung des DAFV vom 06.11.2021

Quelle: Marcel Weichenhahn

Berlin, 08.11.2021. In der am 04.11.2021 veröffentlichten Fangempfehlung für den Europäischen Aal, fordert der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) erstmals explizit die Einstellung jeglicher Aal-Fischerei für 2022. Das geplante Fangverbot bezieht sich auf Berufs- und Freizeitfischerei und beinhaltet auch die Glasaalfischerei für Besatzmaßnahmen und Aquakultur.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 10.11.2021


Wir fördern Angler und Anglerinnen mit Behinderung

Zum wiederholten Male erlebten sechs Klienten aus dem Ambulant Betreuten Wohnen des vkm Hamm e. V. während der Herbstferien einen spannenden Angelausflug. Chef Wolfgang Heidemann und zwei weitere Mitarbeiter aus dem gleichnamigen Sportfischercenter unterstützten die Klienten gemeinsam mit vier Ehrenamtlichen.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 04.11.2021




Aktuelle Corona-Regelungen


 Unter nachstehendem Link finden Sie eine Übersicht zu den aktuell gültigen CORONA-Regelungen in NRW:

Aktuelle Regeln NRW - Zusammenfassung

Wenn nicht anders aufgeführt, sind bei allen genannten Aktivitäten weiterhin die AHAL-Regeln zu beachten!

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung finden Sie hier:
CoronaSchVo ab dem 24.11.2021


Quappenfänge melden



Die nächsten Termine



LFV Hydroakustik GmbH

Tiefenkartenerstellung des Vereinssees



powered by webEdition CMS