Bestellformular Zeitschrift „Am Haken“

logo_am_haken

Hier können Sie das Bestellformular für die Zeitschrift "Am Haken" herunterladen.

»» Formular 

Info

Hilfe für die Äsche

Ein Film über das Projekt zur Erhaltung der Äsche von der Hegegemeinschaft Almeäsche, dem LFV und dem Ruhrverband.

Lesen Sie mehr ...


Angelführer NRW als Buch und als App

NEU: Ab sofort gibt es die Angelführer App für NRW.

Lesen Sie mehr ...

Newsletter anmelden




Willkommen beim Landesfischereiverband


Mustersatzung für Vereine

Die Mustersatzung für Vereine wurde überarbeitet.

» Lesen Sie mehr...

Erlebnisreiche Schnupperangelaktion in Bad Pyrmont und Lügde

Die Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz Lügde e. V. (GfN Lügde e.V.) hat im Rahmen der Ferienspaß-Veranstaltungen in Bad Pyrmont und Lügde mehrere Schnupperangeln für Kinder und Jugendlichen durchgeführt. Alle Termine waren komplett ausgebucht bzw. wegen der großen Nachfrage überbelegt, letztendlich belief sich die Teilnehmerzahl auf 38 Kinder.

» Lesen Sie mehr...

Wiederansiedlungsmaßnahmen zum Schutz der Edelkrebse

Ihre Mithilfe ist gefragt!

Die Gefährdung der heimischen Flusskrebse durch eingeschleppte Arten und die Krebspest ist permanent vorhanden und wird trotz Schutzbemühungen zu weiteren Verlusten führen. So wurde 2016 in NRW ein Edelkrebsvorkommen durch die Einwanderung des Signalkrebses vernichtet und zwei weitere sind nach dem Auftreten des Signalkrebses akut gefährdet. Natürliche Vorkommen des Edelkrebses in Nordrhein-Westfalen existieren fast nicht mehr. Um den Edelkrebs in NRW zu erhalten, müssen diese Verluste durch Wiederansiedlungsmaßnahmen in geeigneten Gewässern ausgeglichen werden.

» Lesen Sie mehr...

LFV Nature Challenge 2016

Liebe Jugendgruppen,

der Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e.V. hat die Jugendgruppen der Mitgliedsvereine wieder zum Mitmachen an der NATURE CHALLENGE 2016 aufgerufen! Neben Arbeiten im Natur- und Gewässerschutzbereich haben wir erstmalig den Bereich SOZIALES ENGAGEMENT mit in diesen Wettbewerb aufgenommen.

» Lesen Sie mehr...

Die Flunder wird Fisch des Jahres 2017

Pressemitteilung 2016/11/11 des DAFV, VDST und BfN

Bonn/Berlin, 11. November 2016: Die Flunder (Platichthys flesus) wird Fisch des Jahres 2017. Die Plattfischart wurde gemeinsam vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) zum Fisch des Jahres 2017 gewählt.

» Lesen Sie mehr...

Willkommen im Team!

Dr. Svenja Gertzen, neue Mitarbeiterin des LFV, stellt sich vor.

» Lesen Sie mehr...

Erfolgreicher Fischereitag 2016

Am Sonntag, den 23.10.2016, kamen Vertreter der Politik und Wissenschaft, begeisterte Angler, Familien und Angelinteressierte zum 9. nordrhein-westfälischen Fischereitag in das Ruhrfestspielhaus Recklinghausen. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Fischereiverbands NRW, Johannes Nüsse, berichtete Geschäftsführer Dr. Michael Möhlenkamp in einem vielseitigen und spannenden Vortrag über aktuelle Themen der Fischerei in NRW.

» Lesen Sie mehr...

Der Ehrenkodex

Für Angler - mit Herz und Verstand

Angler und Anglerinnen haben für sich entdeckt, von welch hoher Qualität ihre Aktivitäten in freier Natur sind - insbesondere in Zeiten hoher Belastung durch den Stress des Alltags. Geist und Körper geraten beim Angeln in gesunden Gleichklang! Eine intakte Umwelt ist für das Angeln essentiell und wird daher von aufgeschlossenen Anglern erhalten und gepflegt. Die folgenden Regeln helfen dabei, den Fischfang mit der Angelrute nachhaltig zu gestalten und wertvolle Gewässer und Fischbestände für nachkommende Generationen zu erhalten und zu entwickeln

» Lesen Sie mehr...

Broschüre zum "Fisch des Jahres 2016"

Pressemitteilung 2016/10/17

Gemeinsame PM des Deutschen Angelfischerverbandes (DAFV) und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN):

Artenschutz

Intakte Ufer und Auen: Lebensraum für Hecht & Co. • Broschüre zum „Fisch des Jahres 2016“ erschienen

Bonn/Berlin, 17. Oktober 2016: Strukturreiche und naturnahe Gewässer sind für eine artenreiche Fischfauna unerlässlich. Das verdeutlicht anschaulich eine der größten und bekanntesten heimischen Fischarten – der Hecht. Als „Fisch des Jahres 2016“ ist ihm jetzt auch eine Broschüre gewidmet, die der Deutsche Angelfischerverband (DAVF) veröffentlicht hat.

» Lesen Sie mehr...

Rhetorik-Aufbaukurs für den Vereinsvorstand 2016

Der Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V. lädt die Vorstandsmitglieder der Vereine zu einem Rhetorik-Aufbaukurs ein. Mit den Rhetorik-Seminaren wird beabsichtigt, den Vorstandsmitgliedern für die professionelle Durchführung von Mitgliederversammlungen rhetorische wie methodische Werkzeuge an die Hand zu geben. In diesem Seminar werden die im ersten Seminar gelegten Grundlagen durch Übungen vertieft.

» Lesen Sie mehr...

Dorschjahrgang 2015 gesucht – 2016 gefunden

Pressemitteilung des DAFV 2016/10/14

Die Prognosen für den Dorsch in der Ostsee sind niederschmetternd. Dem ohnehin gebeutelten Ökosystem der Ostsee scheint der Dorsch auszugehen! Ein Brutfischaufkommen der westlichen Population für das Jahr 2015 gleicht nach Aussagen vom Thünen-Institut einem Totalausfall, was durchaus für Verwirrung bei vielen sorgte.

» Lesen Sie mehr...

Feuerlöschteich wird Edelkrebsgewässer: Erste Wiederansiedlungsmaßnahme 2016

Nachdem der Fischereiverein Oeyenhausen mit Hilfe verschiedener Förderer und Sponsoren einen ausgedienten Feuerlöschteich zu einem ökologisch wertvollen Edelkrebshabitat umbauen ließ, fiel vergangenen Samstag am 08.10. um 11:30 Uhr nun endlich der Startschuss für die erste, vom Edelkrebsprojekt NRW, zusammen mit einem regionalen Partner durchgeführte Wiederansiedlungsmaßnahme.

» Lesen Sie mehr...

Jugendleiterfortbildung in Geseke

Die Fischerjugend NRW führt am 6. November wieder eine interessante Fortbildungsveranstaltung für Jugendleiter und Jugendbetreuer durch. Neben Fachvorträgen im Hotel Feldschlösschen in Geseke stellt die Fischerjugend auch die neue mobile Ausstellung für Vereine und Jugendgruppen vor.

» Lesen Sie mehr...

Petition gegen das Verbot der Freizeitfischerei in Naturschutzgebieten

Gegen das Verbot der Freizeitfischerei in geplanten Schutzgebieten wurde eine Online-Petition gestartet.

» Lesen Sie mehr...

Mit den Vorständen im Gespräch

Am 05.11.2016 findet die Veranstaltung "Mit den Vorständen im Gespräch" im Haus Waldfrieden in Dülmen statt.

» Lesen Sie mehr...

Gewässerwarteseminar am 24.09.2016 in Dülmen

» Lesen Sie mehr...

Abwasserpilz in NRW - erste Gerichtsurteile gefällt -

In einem Verfahren gegen einen Landwirt aus dem Kreis Paderborn, der Anfang dieses Jahres wegen Verschmutzung der Emmer angezeigt wurde, ist nun ein weiteres Urteil gesprochen worden. Der Landwirt ist zu einer Strafe von 3.600 Euro verurteilt worden und muss die Kosten des Verfahrens tragen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

» Lesen Sie mehr...

Die aktuelle Fischbestandsdynamik am Rhein unter besonderer Berücksichtigung invasiver Grundeln

Das Buch

"Die aktuelle Fischbestandsdynamik am Rhein unter besonderer Berücksichtigung invasiver Grundeln" - Monitoring und adaptives Management für eine nachhaltige Fischerei und eine Verbesserung des ökologischen Potentials am Rhein

ist ab sofort in der Geschäftsstelle erhältlich.

» Lesen Sie mehr...

Resolution des DAFV zum Dorschangeln auf der Ostsee

In der Ostsee werden zwei Dorschbestände unterschieden, der westliche und der östliche Bestand. Die Fortschritte in der schnelleren Bestimmung ihrer genetischen Unterschiede haben dazu geführt, dass sich auch die Abschätzung ihrer Populationsgrößen verbessert hat. Selbst die Bereiche in denen sich beide Unterarten überlappen, werden inzwischen durch moderne statistische Verfahren getrennt geschätzt.

» Lesen Sie mehr...

Presse-Information zum Angelverbote in Nord- und Ostsee:
Geänderter Verordnungsentwurf des Bundesumweltministeriums immer noch ungenügend.

Nach den massiven Protesten von Anglern, Fischern, Tourismusverbänden und Vertretern der Politik hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) überarbeitende Verordnungsentwürfe in die Ressortabstimmung gegeben.
Bereits die ersten Fassungen fielen durch unwissenschaftliche und intransparente Begründungen für ein pauschales Angelverbot auf. Daran hat sich nichts geändert.

» Lesen Sie mehr...

 


 

nach oben